Kunst für die Umbruchzeit


Easy Rider war einer von einigen Filmen, die in künstlerischer Darstellung über Geist(e) und Geister (im vielseitigen Sinn, als Ideen, Erfahrungen, Interpretationen, Postulate etc.) ihrer ‚Zeit’* berichteten.
Wir leben meiner Interpretation und erzählerischen (Re-)Konstruktion nach aktuell in einer grundstrukturellen Umbruchzeit. Da kam mir spontan die Frage: Brauchen wir einen neuen Easy Rider? Neue Filme, Musik, Literatur, die diesen Umbruch ansatzweise (im Sinne Quines angedockt bzw. vermittelt über die geistig vielleicht bewegliche[re]n Ecken unserer Weltsicht und -verarbeitung) aufnehmen lassen und ein gemeinsam teilbare** Symbole und Kommunikations-Anknüpfungspunkte für die gewandelte Struktur – die Grundstruktur und die Substrukturen in den ausdifferenzierten partiellen Welten – der Zeit sein könnten?

Künstlerische Verarbeitung konkreter Erfahrungen und abstrakter Ideen der Zeit. Aus der Zeit, für die Menschen in der Zeit, über die Zeit hinaus. Repräsentativ und reflexiv.

___
* Die Zeit von u.a. Easy Rider ist als „physikalische“ Zeit mit dem Begriff ‚1960er-Jahre‘ nur grob zusammengefasst. Für die Zeit-Repräsentation und -Reflektion entscheidend sind die „60er“ als (sozusagen metaphysische) strukturell-kulturelle Zeit, die sich in verschiedenen Räumen (im „Westen“ und darüber hinaus) ereignete.
** Intersubjektiv teilbar als ‚Eines für (möglichst) viele (potenzielle) Einzigartige‘, im Sinne Hannah Arendts, eventuell auch Ludwig Marcuses und anderer Humanisten. ‚Unus pro (et per) multa‘ (und/oder multis etc.?).

Advertisements
Schlagwörter:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

immerabgelenkt.de

Digitale Zweigstelle der Indie-Autorin Juliane Ungaenz

milch_honig

Prosaminiaturen

Der kleine Mann im Kopf

Was wir sind | Was wir sein wollen | Was wir tun

Die Kieker (Die Spoekenkiekerei )

Blick in die Zukunft des politisch-medialen Komplexes

meermoabit

Moabiter Seefahrten

catveldmaus

Ölmalerei, Acrylmalerei und Fotografie.

%d Bloggern gefällt das: