Ungleichheit und Gleichheit in Ergebnis und Ordnung


 

Katholos*: »Alle Menschen sind Gottes Kinder. Aber Vorsicht: Dies wird in der Regel rein jenseitig ausgelegt!
Bezüglich aller irdischen Erscheinungsformen – so auch für den Glauben und dessen Institutionen – gilt: Die Hierarchie.«

Evangelos*: »Im Glauben sind alle Menschen gleichberechtigt. Auf Erden sind alle Menschen mit gleicher Würde vor und durch Gott ausgestattet.«

Martin Luther: »Stop! Kaiser ist Kaiser!«

Evangelistos: »Wenn ich vor Gott gleich bin, will ich erst recht auf Erden gleich sein.«

Martin Luther: »O weh. I didn’t start the fire.«

ErzählerIn: »Das ist richtig, Martin Luther. Es war die Zeit, die war, die es hervorbrachte.«

Evangelistos: »Selbst-Priester. Selbst-Eigentum. Selbst-Regierung. Was davon ist aufs Individuum und was auf ein individuelles Kollektiv bezogen?«

Katholistos: »Weder Kollektiv noch Individuum. Eine Gemeinschaft in geordneter Hierarchie ist auf Dauer zufriedenstellend.«

Evangelos: »Das ist doch konservatives Zeug.«

Katholos: »Es ist nihilistisch-hierarchisch. Das hat sich bewährt.«

Evangelistos: »Bewährt? Gemessen nur am technischen Erfolg? Vielleicht. Aber das war einmal. Nur der protestantische Geist kann noch Schwung in die Religion in der Post-Postmoderne bringen.«

Katholos: »Schwung klingt nach Überschwang. Stop! In the name of order. Before you pass the border.«

Evangelos: »Gott ist grenzenlos.«

Katholos: »Genau daher soll der himmlische Egalitarismus auch dem Jenseitigen vorbehalten bleiben.«

Thomas Morus: »Ich schrieb schon früh, eine irdische Utopie!«

Katholos: »Deren Ordnung war auch eher evangelizistisch. Autoritaristisch. Wie’s da wird, wo die Autoritäten nicht mehr anerkannt werden.«

Evangelos: »O tempora, o Morus.«

Katholos: »Es gibt vielleicht Zeiten für Utopien. Aber dann gibt es wieder die Zeit des Katholizismus. Als Substantiv der Ordnung, als Adjektiv eines geordneten Zustands und als Verb eines klar orientierten Lebens.«

 

___
* Katholos und Evangelos stehen hier für das Ideal von Katholizismus und Protestantismus. Und für eine idealtypisierte, teils überzeichnete Darstellung der hier aufgeführten Auswahl von Grundmerkmalen zwischen Hierarchie und Egalität.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

immerabgelenkt.de

Digitale Zweigstelle der Indie-Autorin Juliane Ungaenz

milch_honig

Prosaminiaturen

Der kleine Mann im Kopf

Was wir sind | Was wir sein wollen | Was wir tun

Die Kieker (Die Spoekenkiekerei )

Blick in die Zukunft des politisch-medialen Komplexes

meermoabit

Moabiter Seefahrten

catveldmaus

Ölmalerei, Acrylmalerei und Fotografie.

%d Bloggern gefällt das: