Struktur, Wünsche, Status, Show, Vernunft


Die feuilletonistische Vorherrschaft der Linken* ist gesellschaftlich eine oberflächliche. Teilweise liegt das vermutlich an der (perspektivisch großen) Lücke zwischen Menschen, die sich mit Gesellschaftstheorie beschäftigen und denen, die es nicht tun.
Wichtig für soziale Stabilität und Veränderung ist die strukturelle Basis, die sozialstrukturellen Bedingungen. Zwischen diesen Bedingungen – als Feld auf dem funktioniert werden soll, aber auch geträumt werden kann – und den Wünschen und der (teils) auch inhaltlich ernstgemeinten Rhetorik scheint oft eine Lücke zu sein, also eine zwischen Struktur und Idee. Dazu kommt noch, dass viele rhetorische „Linke“/Veränderer ihre Rhetorik großteils als Vehikel für Status und Identitäts-Konstruktion nutzen, nicht für eine praktische Herausforderung der Verhältnisse. Dadurch sind sie implizit an einer Bewahrung dieser Verhältnisse, der Feindbilder und des eingespielten rituellen Schlagabtausches, interessiert. Auch wenn sie darüber hinaus denken und handeln könnten bleibt es daher oft bei einer strukturkonservativen Beibehaltung der abgesteckten Positionen, Lager und den darin eingerichteten Identitäts-(Selbst-)Erzählungen.

Dass trotzdem die Menschen immer wieder vernünftige Äußerungen tätigen und formale, also halbwegs intentional geschaffene Institutionen nicht nur reine Partikular-Instrumente sind, kann einen sogar optimistisch stimmen. Es scheint strukturelle (aus vielem zusammen entstehende) und persönliche (intentions-mitbestimmbare) Vernunft zu geben. Vielleicht ist das auch nur mein Hinbiegen für einen (für meinen existenzialistischen Lebensbereich zuträglichen) Zweck-Vernunftsoptimismus. Aber es muss (pragmatisch) oder soll (als Konstruktion der Möglichkeit) auch das Bewusstsein das Sein inspirieren.

___
* Links breit gefasst als der Wunsch nach Veränderung durch Reformierung, Restrukturierung etc.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s