Archive for Mai, 2014

27. Mai 2014

Pubic choice – emancipationary thinking is basic. For fantasy, narration and practice.

22. Mai 2014

The power of reasonable law – a force from where?

If you don’t want to depend on always believing/having faith in humanity, you have to believe in (and, if you can afford it energetically) work for the counterfactual effects/existence of a reasonable constitutional law and constitutional (part of and counter-)culture. (For without reason there is no law, just rule or not-rule).

21. Mai 2014

Die rechtliche Verantwortung des Individuums liegt primär darin, dem Anderen nicht in den Salat zu schiffen.
Die moralische Verantwortung kann es gegebenenfalls bedeuten, dem Anderen dabei zu helfen, seinen/ihren Salat zu machen. Von den Bedingungen, die für das Anpflanzen wichtig sind (die Bedingungen der Möglichkeit) bishin zur konkreten Zubereitung. Vom Empowerment und Strukturbedingungen bis zur möglichen, freiwilligen, kooperativen (!) Schmackhaftmachung (für individuelle Geschmäcker).
Die staatlichen, meta-individuellen Strukturen sollten sich mit den Bedingungen der Möglichkeit beschäftigen. Ob diese in der formalen oder effektiven Gleichheit zu suchen (Prozess) und zu finden (Ideal) sind, ist innerhalb des Liberalismus umstritten.

21. Mai 2014

Dopplati Verneinig

Nein zum Gripen, zu viel Piepen.
Braucht es denn zum echten Schutz,
reichweite Flieger und so viel Stutz?
Reicht denn nicht das Sturmgewehr
im Kellerschrank heut gar nicht mehr?

Schlagwörter:
20. Mai 2014

Austerity is a myth. But quite a nice, ideal-typical narrative. Like capitalism „itself“, which isn’t itself but – besides the technical processes – the pictures that are shared about it.
„One has to“. No, one doesn’t have to have [Schiller?]. One does – or does not. Minority, but not the figures count: The moment of existence.

18. Mai 2014

More and more a…

More and more and more
I don’t know where we’re going to
More and more and more
There’s so much we don’t wanna do
‚Cause without we cheat and we learn
From each and every heart affair
It’s without we cheat and we hurt
Till somebody’s in despair
[…]

Captain Hollywood Project – more and more

13. Mai 2014

[…] Mit welch…

[…] Mit welchen Argumenten auch immer, dem Vormarsch totalitärer Bürokratie von links Hilfe zu leisten, ist pseudorevolutionär, die Neigung zum Terrorismus von rechts pseudokonservativ. Wie neueste Geschichte bezeugt, sind beide Tendenzen einander ähnlicher als den Ideen, auf die sie sich berufen. Andererseits ist wahrer Konservatismus, der geistige Überlieferung wirklich ernst nimmt, revolutionärer Gesinnung, die sich nicht einfach verneint, sondern aufhebt, verwandter als dem Rechtsradikalismus, der ihnen das Ende bereitet.
[…]

Max Horkheimer – Vorwort zur Neupublikation
von: Traditionelle und kritische Theorie. Vier Aufsätze. 3. Auflage 1972. Frankfurt am Main: Fischer Taschenbuch Verlag.

Schlagwörter: ,
12. Mai 2014

Rational choice ist, verständlicherweise, keine holistische Lebensbeschreibung, sondern eine Perspektive, ein (Re-)konstruktionsansatz, mit dem mensch die Welt zu ordnen sucht. Suchen – als Prozess, und/oder als Heuristik/Orientierung, nicht als Festlegung konkreter unveränderlicher Einzelphänomene.

Es ist eine Lebenskunst, auch rational zu sein. Keine Ganzheit.

8. Mai 2014

Die Auseinander…

Die Auseinandersetzung mit Wilhelm Reichs Erkenntnissen ist bei weitem nicht erschöpft und auch heute von Bedeutung. Auch wenn die Befreiung von Einschränkungen des Sexuallebens in vielen Bereichen erreicht wurde, ist das Streben nach Lust in anderer Weise normiert und tabuisiert: Das Sexual- und Liebesleben wird unter dem Vorzeichen des Erfolgs und der Anpassung geführt; es wird versucht, Vorgaben und Anforderungen zu folgen, statt einen eigenen, persönlichen, individuellen Weg der Erfüllung zu finden.

Auszugsweises Zitat aus: Elisabeth Vykoukal – ‚Wilhelm Reich: Die Funktion des Orgasmus‘. In: Pritz, Alfred (2008): Einhundert Meisterwerke der Psychotherapie. Ein Literaturführer. Wien, New York: Springer.

1. Mai 2014

Antikapitalismus, Anti-Kapitalismus, Anti Kapitalismus und Antikapital-ismus. Verschiedene Dinge. Verschiedene Häufigkeit und alltagstaugliche Konformitäts-Verträglichkeit.

 

alienaid

If you're an alien in need of advice, feel free to contact me.

immerabgelenkt.de

Digitale Zweigstelle der Indie-Autorin Juliane Ungaenz

milch_honig

Prosaminiaturen

Der kleine Mann im Kopf

Was wir sind | Was wir sein wollen | Was wir tun

Die Kieker (Die Spoekenkiekerei )

Blick in die Zukunft des politisch-medialen Komplexes