Archive for August, 2014

29. August 2014

Hypothese: Ob wird uns als Repräsentanten der Strukturen oder als handelnde Individuen rekonstruieren. Ohne theoretisch voluntaristisch zu sein muss mensch sagen: Wenn wir uns nicht anders verhalten, andere Wege gehen, etc., kann es auch nicht anders werden. (Mal ‚Sein und Werden‘ von Hegel im Hintergrund stehen gelassen.)

Politisch-kulturell-strukturell gilt dies primär für weiße privilegierte Menschen. Und letztlich, aber eben in verschiedenen strukturellen Schwierigkeitsstufen, für alle Menschen.

28. August 2014

Es fragt sich, ob die Minderheit, in der Anarchie möglich wäre, sich abspalten kann, um ein eigenes Projekt zu starten, ohne mit dem Charakter der Minderheit die Anarchiefähigkeit zu verlieren.

Schlagwörter: ,
28. August 2014

Pseudopolitik schlechter als gar keine?

Er sagte: „Als Humanist stellt sich mir politiktheoretisch die Frage: Ist es besser, wenn Menschen außerhalb der beruflichen Gruppe und der Interessierten, sich mit Politik befassen. Oder eher nicht.“

Schlagwörter: ,
24. August 2014

„Lieber hirnlos oder sinnlos?“ fragte der Philosoph die Qualle.

alienaid

If you're an alien in need of advice, feel free to contact me.

immerabgelenkt.de

Digitale Zweigstelle der Indie-Autorin Juliane Ungaenz

milch_honig

Prosaminiaturen

Der kleine Mann im Kopf

Was wir sind | Was wir sein wollen | Was wir tun

Die Kieker (Die Spoekenkiekerei )

Blick in die Zukunft des politisch-medialen Komplexes