Monat: November 2014

Das Kleinbürgertum bleibt auch derzeit das Phänomen mit dem theoretischen Potenzial zu revolutionären Veränderungen und gleichzeitig keinerlei intentionaler Neigung dazu in der Praxis.
Aber als Zurechnungspunkt bzw. Fläche – oder gar raumgreifendes und tiefergehendes Volumen – ist das Kleinbürgerliche die Ebene der strukturellen Veränderungen. Das Großbürgertum repräsentiert die privilegierten Symbol-Vorreiter und die Arbeiterschaft muss es ausbaden. Etwas vereinfacht beschrieben, aber wie ich vermute nicht falsch.

Advertisements