MancheR Konservative sagt: Wir sind Personen, keine Individuen und keine Kollektive. „Wir“ sind keine Atome, und auch keine Rädchen in einem abstrakt-großen Räderwerk.
Für eineN Postmodernistin ist das zu essenziell, aber, vielleicht, eine Möglichkeit der Selbstkonzeptualisierung, bzw. der Nichtselbst-Konzeptualisierung im Kommunitären.
Als Liberalinski (-ski-Endung soll sagen, ich komme aus dem Liberaland) gefällt mir das individuell nicht, aber wenn diese Gruppenkonstruktion mich in Ruhe lässt, ist das vollkommen in rechtsstaatlicher Ordnung. Aber: Wechselwirkungen und imperiale Züge/Folgen in allen (?) politischen Theorien lassen eine effektive rechtlich-konstitutionelle (ideal-liberale) Trennung zwischen den einzelnen Lebensentwürfen nicht zu.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Der kleine Mann im Kopf

Was wir sind | Was wir sein wollen | Was wir tun

Die Kieker (Die Spoekenkiekerei )

Blick in die Zukunft des politisch-medialen Komplexes

meermoabit

Moabiter Seefahrten

catveldmaus

Ölmalerei, Acrylmalerei und Fotografie.

systemagazin

Online-Journal für systemische Entwicklungen

%d Bloggern gefällt das: