Realismus als Steckenpferd und Anders-Ideen als Steckenpferd


Ich sagte: „Aber ich bitte Sie; ich bin doch kein g’spinnerter Postmodernist oder so ein Gender-Allerlei-Propagierer. Ich bin ein seriöser Existenzialist,“ sprachs, setzte mich auf meinen Besen und flog davon.

‚Realismus‘ kann vielleicht leichter eine selbsterfüllende Prophezeiung werden, aber dafür kann Fantasie fliegen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

immerabgelenkt.de

Digitale Zweigstelle der Indie-Autorin Juliane Ungaenz

milch_honig

Prosaminiaturen

Der kleine Mann im Kopf

Was wir sind | Was wir sein wollen | Was wir tun

Die Kieker (Die Spoekenkiekerei )

Blick in die Zukunft des politisch-medialen Komplexes

meermoabit

Moabiter Seefahrten

catveldmaus

Ölmalerei, Acrylmalerei und Fotografie.

%d Bloggern gefällt das: