Growing old in authenticity?


Where is this Authenti City?
Die Schwerkraft des jeweils in einer Gegenwart Faktischen (Faktisches kurz-, mittel- und längerfristiger Art) ist stark, sehr stark. Schwer zu entgehen (außer temporärer Biedermeier), schwer überhaupt zu kritisieren. Aber nicht unmöglich (sapre aude).
Aber die Überdeterminiertheit und Widersprüchlichkeit des Lebens (als Ganzes) schlägt den einzelnen Kraftfeldern immer wieder doch ein Schnippchen. Schön. Und was draus zu machen (?) (als Frage und Potenzial).
Träume von Kommunen und anderem Leben etc. gibt es. Aber ein Mensch wird älter und sucht Sicherheit. Und braucht Sicherheit. Aber diese muss nicht deckungsgleich mit dem jeweils gerade vorliegenden, inhaltlich fixierten, gesellschaftlich üblichen oder erfolgreich verkauften Verständnis oder Angebot von Sicherheit sein.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

immerabgelenkt.de

Digitale Zweigstelle der Indie-Autorin Juliane Ungaenz

milch_honig

Prosaminiaturen

Der kleine Mann im Kopf

Was wir sind | Was wir sein wollen | Was wir tun

Die Kieker (Die Spoekenkiekerei )

Blick in die Zukunft des politisch-medialen Komplexes

meermoabit

Moabiter Seefahrten

catveldmaus

Ölmalerei, Acrylmalerei und Fotografie.

%d Bloggern gefällt das: