Fußball-EM aus einer narrativen, politische Ereignisse-reinprojizierenden Sicht. Bezüglich des Kampfes/Spieles einiger politisch-gesellschaftlicher (Groß- und Mittel-)Narrative/Erzählungen um EU und Nationalstaaten etc.:

England ist als Brexit-Land/-Bösewicht ausgeschieden, das hat viele aus „politischen“ weltbild-psychologischen Gründen gefreut. Wales ist als Brexit-Land noch dabei. Und mit Island ist sogar (und in journalistisch beliebter unlogischer Verwendung des Wortes: ausgerechnet!) noch ein kleines–aus Sicht der EU-Großmacht-Erzählung hoffnungslos kleines Land–überraschend im Viertelfinale. Ein Land, welches bisher noch nicht dem Imperium beigetreten ist. Und damit u.a. seiner Jugend die Zukunft verbaut. Die kann dann nur noch im Fußball ihren sozialen Ruhm suchen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s