Moral ist ein nichtvoluntaristisches (nicht beliebig instrumentalisierbares etc.) Instrument/eine (erklärungslose, tautologische, etc.) Funktion. Etwas ohne moralische Begründbarkeit zu mögen (anzuklingen) oder nicht zu mögen (gegen-anzuklingen) – z.B. als Sym-Pathie und Anti-Pathie formuliert – ist subjektive Subjektivitäts-Erkenntnis.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s