Parallelität der Dinge und der „erklärenden“ Konstruktionen


Ist das nun sozial“bedingt“,  umweltbedingt, biologisch bedingt etc.?

„Wir kommen hier nicht weiter.“ „So kann ich nicht arbeiten!“

Wenn z.B. die Unterschiede der (re-)konstruierten Geschlechter mit dem Lebensalter zunehmen, ist es dann wiederum eher „sozial“ oder eher „biologisch“ „begründet“ — „Begründung“ hier im Sinne von kontingentem Konstruieren und Ausschneiden einer bestimmten „Ursache-Wirkung“-Sequenz. Und deren Verwendung als „erklärende“ (Klarheit konstruierende) Erzählung und zur Konstruktion einer größeren Erzählung.

„Das Leben“ (als abstrakte, unpraktische Zusammenfassung) ist in meiner derzeitigen Re-Konstruktion parallel aufgebaut. In dieser Erzählung ist/wäre es so:
Unabhängig von/Parallel zu partikularen Ursache-Wirkungs-Erzählungen und gleichzeitig ohne Erkennbarkeit eines „Ganzen“ sind die Bedingungen kein Henne-Ei-Spiel und keine chronologische Folge, sondern eine Parallelität/Gleichzeitigkeit „aller“ potenziell bestehenden Dinge und Phänomene. Und aus diesen kann u.a. die Mustermaschine Gehirn Muster hinein- und heraus-lesen. Vielleicht z.B. abstrakt gleich und/oder konkret ähnlich wie Datenverarbeitung zu betreiben.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s