Wenn man z.B. Zeitlupe interpretiert, kann man erkennen/erfahren, dass intentionale und nichtintentionale Handlungen keinen grundsätzlichen Unterschied aufweisen. (Parallel dazu, dass sie einen Unterschied haben u.s.w..) Als Primärerfahrung und Erfahrung von vielleicht basalem Aspekt. Gleichzeitig/Parallel/ohne Zeit ist es mindestens oder ‚einfach so‘ sekundär ein Unterschied. Sekundär bastele/(re)konstruiere ich intentionale Handlungen und Reflektionen, die diese in Frage stellen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

immerabgelenkt.de

Digitale Zweigstelle der Indie-Autorin Juliane Ungaenz

milch_honig

Prosaminiaturen

Der kleine Mann im Kopf

Was wir sind | Was wir sein wollen | Was wir tun

Die Kieker (Die Spoekenkiekerei )

Blick in die Zukunft des politisch-medialen Komplexes

meermoabit

Moabiter Seefahrten

catveldmaus

Ölmalerei, Acrylmalerei und Fotografie.

%d Bloggern gefällt das: