Tag: 14. Juni 2017

„We can understand but not predict.“ The Individualist on the Mountain says and sits, fractally and secondarily hovering over the heavyness of not-moving but seeming to be moved (in singular-existentialist life-as-pictures perspective-interpretation: secondarily ‚moved‘ and seeming to be moved — as two singular things [thingcomposition-sounds]) existence.

Advertisements

Man kann ‚den‘ Körper zur Religion machen/interpretieren.
Z.B. als sekundäre Gesamtheitskonstruktion oder als Bezugskonstruktion, auf die man sich als Objekt bezieht. Als Objekt der Unzufriedenheit oder Zufriedenheit, als Verbesserungs-Objekt, um darin ein Ziel zu verorten. Etc.

Aber man muss nicht.

Als überzeugter Republikaner lehne ich die Grafentheorie ideologisch ab. Aber das heißt nicht, dass sie nicht auch existiert.