Archive for August, 2017

19. August 2017

Nach Sartre wählen wir ständig (mit oder ohne Zeit als ontologisch basal) ohne eine Wahl(möglichkeit) nicht wählen zu können. Parallel ist an die Möglichkeit zu glauben ist existenzial auch ein Ding.

18. August 2017

‚Umstritten‘ sind alle Ebenen und Aspekte: Die Positionen innerhalb der Spiele wie auch die Regeln der Spiele und die Rahmen, Figuren, Rollen etc.

 

 

17. August 2017

Dass es absurd ist (jegliche Ganzheiten), heißt nicht, dass man es nicht tut (bzw. vermeiden könnte).
Das Relativisierte ist ein Problem zu konstruieren und es dann zu “lösen“ bzw. sich daran abzuarbeiten und es entweder immer wieder zu ‚reproduzieren‘ (fraktal ähnlich wieder zu konstruieren) oder neue Probleme zu konstruieren.

Man verteidigt seine Existenzinterpretation.
Man baut seine Konstruktionen, die Absoluten und die Relativisierten. Manche und manchmal mehr und manche weniger in diesen abstrakten Kategorien.
Die Welt als Wille und Vorstellung (Arthur Schopenhauer).
Die Welt als Singuläres und Konstruktion (z.B. David Hume).

Man hat keine Identität, und man repräsentiert reduktiv und fragmentarisch seine momentanen und momentan-serialisierten Existenzinterpretationen. Man ist kein Ganzes und man repräsentiert nichts Ganzes. Man existiert und interpretiert und repräsentiert, Man kann Momente wahrnehmen und Konstruktionen bauen. Absolute (für sich) Konstruktionen (Projekte, Ideen, etc.) und relativisierte (gegenüber anderen gewertete, hierarchisierte und aus Nullsummen [Leere] ein Plus und ein Minus konstruiert).

17. August 2017

Einheiten sind
– sekundär
– sekundär tautologisch (nicht primär, Systeme etc. sind sekundäre Gebäude)
– unganz, nie als Objekt (vgl. z.B. mein Singulär-Existenzialismus; Graham Harman; Jacques Lacan) basal existierend
– in jeder Konkretisierung partikular (nicht nur an den Rändern, vgl. z.B. Willard v.O. Quine oder Herbert Marcuse)

17. August 2017

Die Statisktik ist für das Erfahren der Bilder (das basale Sein Wahrnehmen und Interpretieren) so irrelevant wie das Erfahren der Bilder für jede partikulare Statistik.

15. August 2017

Statistik existiert basal so singulär wie alles andere. Und ist eine Komposition die mit einer  anderen (sekundär so zusammgefassten) Komposition anklingt oder nicht. Statistik ist dann relevant wenn sie anklingt und irrelevant wenn sie es nicht tut. Das Existieren ‚beider‘ Phänomene — einer Statistik und einer anderen Komposition (z.B. ein Mensch als sekundäre Serialisierung von Momenten) — widerlegt weder die eine noch die andere.

14. August 2017

Titten Thesen Temperamente. Kulturdistinguiertheit und Sexyness. Kultur des Vielen, des Moments und der Nichthierarchie der Schönheit.

14. August 2017

Das Sein existiert nicht als sekundäre Kompositionen, sondern mit diesen in der Parallelität und im sekundären Verknüpfen aller singulären Existenz.

13. August 2017

An Atom. It may have no particularised will and is free.

12. August 2017

Als Larve warst Du sehr gefräßig,
als Imago bist Du gern gemäßigt.

alienaid

If you're an alien in need of advice, feel free to contact me.

immerabgelenkt.de

Digitale Zweigstelle der Indie-Autorin Juliane Ungaenz

milch_honig

Prosaminiaturen

Der kleine Mann im Kopf

Was wir sind | Was wir sein wollen | Was wir tun

Die Kieker (Die Spoekenkiekerei )

Blick in die Zukunft des politisch-medialen Komplexes