Archive for ‘Absurdismus’

11. August 2017

Jeg tror, fordi det er absurd. Absurditet er livet som helhed. Tro og absurditet.

1. August 2017

Nicht die Probleme sind das Problem, sie sind sekundär ein (so interpretierbares) starkes Muster des Bedarfs an Problemen.

8. Juni 2017

When I think I learnt a lesson, I can try to not think again. It’s a nice illusion while I have it.

Schlagwörter:
6. Juni 2017

Werbung für Absolutes

Du glaubst Deine Ideologie hält es auch ohne sekundär ko-konstituierende ‚Feinde‘ aus?
Probiere es aus und werde z.B. Stoiker oder Existenzialist.

4. Juni 2017

It’s evolution baby. You can’t do anything about it, you just can do anything else when you do it.

4. Juni 2017

Eat, sleep, marry.
Eat. Sleep. Meet with Larry.

Schlagwörter:
1. Juni 2017

Warum sind deine Haare so schwungvoll?
Das könnte am Föhn liegen.

Schlagwörter: , ,
11. Mai 2017

Existenzial das Tragisch‘ und das Komische, ohne es aneinander zu binden als strukturalistische Ko-Konstituierung. Sekundär ja, aber existenzial nö. Theorie und Praxis sind sekundäre Unterscheidungen, nicht falsch und nicht umfassend/ganz (nichts ist meta-singulär ganz).

3. April 2017

Betoniere Deine Kurven.

Schlagwörter: ,
28. März 2017

Killerwale heißen meiner derzeitigen Meinung nach durchaus zurecht so.
Trotzdem sind sie nicht „die Bösewichte“. Sie sind schlaue Drecksäcke, das kommt mir bekannt vor.
Auf den Färöer-Inseln schlachten sie Grindwale.
Agrarfabriken sollten abseits stehen, dass sie unser Geruchsempfinden nicht stören.

Defaitismus ist keine Dauerlösung, so wie Weltretten verschiedene Welten meint.

alienaid

If you're an alien in need of advice, feel free to contact me.

immerabgelenkt.de

Digitale Zweigstelle der Indie-Autorin Juliane Ungaenz

milch_honig

Prosaminiaturen

Der kleine Mann im Kopf

Was wir sind | Was wir sein wollen | Was wir tun

Die Kieker (Die Spoekenkiekerei )

Blick in die Zukunft des politisch-medialen Komplexes