Archive for ‘Existenzialpraxis’

10. August 2017

Die Muster der “Komplexitätsreduktion“ — des Gleichsetzens singulärer Wahrnehmungen & Interpretationen, sekundär erzählt als Erfahrungen etc. — sind auch Muster der Existenzreduktion. Die Muster existieren sekundär. Die Existenz existiert als (abstrakt-abstrakt auf einen Begriff gebracht:) ins Singuläre offene (finit oder infinit) Singularitäten (eigentlich: Singularität), die zeitlos parallel existieren. Sie nehmen verschiedene Ausformungen und Interpretationen an und ‚finden’/phänomenologisch: erscheinen als verschiedene Anklänge und Nichtanklänge. In singulären Momenten und als fraktale (nichtidentische, Ähnlichkeit habende oder reininterpretierte) Fortsetzungs-Erzählungen sekundär zusammengefügt.

9. August 2017

‚Zu-Sammen‘ (Als Sammlung, Anklang) mit den Melancholi-Bakterien (z.B. etwas interpretieren und ggf. konstruieren)

8. August 2017

…the hunger remains.
Sulten forbliver.
nærende
tilnærmelse
Fødevarer er drømme.
An-erfare
Erfare i og med singular (intern og ekstern) drøm (sekundær, ‚en‘ [helhed] kombineret drøm).

21. Juli 2017

Computer programme translations of fantasy sentences

Knocking a non skid has earned much.

21. Juli 2017

Mit für mich gerade singulär-existenzialistischem Anklang:

Tocotronic – verschwör dich gegen dich

10. Juli 2017

Parallelity of ‚all’/the singular things. „Multi Multi“.

Plurality of secondary, for example,: interpretations, serialisations and structurations, and structured/subject-and-structural-object-creating connection-constructions.

‚Complexity-reduction‘ towards parallelity and plurality. „Ignorance is a bliss.“

Ignorance towards structural hegemony proposals/sounds: Existentialist (and other).

Ignorance towards equality-plurality:
– Intensifies particularist constructions and co-constituted „battles“ of ideologies. – ‚Orders‘ „the“ world, creates it as a particularist world and delimits it towards other worldviews, ideologies and order proposals/postulations.

10. Juli 2017

Heterotopien (z.B. Michel Foucault’s Be-Griff) neben den verschiedenen Mustern, nicht anstatt dessen (denn keine Fixation/objektive Reduktion der Parallelität. Und kein Ersatz des einen singulär basierten Existierenden durch ein anderes).

Relativisierte Ebene (abstrakt-abstrakt zusammengefasst)/bzw. singulär basierte Aspekte:
Gewaltenteilung zwischen verschiedenen Mustern und Strukturierungs-Postulaten/Klängen/Kompositionen. (Man klingt daran auf verschiedenen Weise an und nicht an.)

Absolute Dinge und Aspekte:
Parallele Existenz der (absoluten bzw. als existierend) Dinge und der Kompositionen neben ein ander
und neben den sekundären Muster-Ballungen/sekundären Muster-Gleichsetzungen und (Muster-)Abgrenzungen zwischen Mustern. (Musterartige Abgrenzungen zwischen Muster-Musterungen als ‚Muster’haftes Verhalten. Zum Beispiel. :-). Anders anformuliert: Interpretierbar z.B. als sekundäres An-Konstruieren [eines ‚Teils‘ des ‚Subjekts‘] an das basal singuläre sekundär serialisierte Muster.)
Und an ein ander anklingend und nicht anklingend in singulärer Weise und ggf. die fraktale Weiter-An-Knüpfung/An-Klingung zwischen Dingen und Kompositionen. Und/oder deren Veränderung, anders klingen, neu klingen, etc.

22. Juni 2017

20% sind eher rechts-Autoritär, 20% eher links-autoritär, 30% mittig und flexibel autoritär.
30% sind irgendwie liberal.

Gut auch, dass Prozente sekundär sind, sagt der Singulär-Existenzialist “in“/mit mir.

21. Juni 2017

Covfefe transcends language and is allusionary and open for fantasy and perceptions of all parallel and potential-actualised kinds.

17. Juni 2017

U.a. und oft sind Pro und Contra die sekundäre Illusio, das Spiel, um das sich etwas (u.a. Energie) schart.

alienaid

If you're an alien in need of advice, feel free to contact me.

immerabgelenkt.de

Digitale Zweigstelle der Indie-Autorin Juliane Ungaenz

milch_honig

Prosaminiaturen

Der kleine Mann im Kopf

Was wir sind | Was wir sein wollen | Was wir tun

Die Kieker (Die Spoekenkiekerei )

Blick in die Zukunft des politisch-medialen Komplexes