Kategorie: Uncategorized

Singularity  –>  bottom-up from objects to prototype fractals (similarity connections).
Singularity  –>  constructing classes. Then top-down differentiating objects.

Advertisements

Das Leben (als Konzept und Begriff verganzheitlicht, was keine Ganzheit ist) als permanente Fragestellung ohne den festen Zusammenhang zu einer Antwort.

Das Gleichgewicht des Ungleichgewichts der einzelnen Situationen mit ihren unterschiedlichen Kräfteverhältnissen und Existenzaspekten, die aus der zeitlosen parallelen Existenz auftauchen und anklingen.

Ein Pessimist, der hofft, dass seine Erfahrungen und theoretischen Einschätzungen nicht ganz zutreffen bzw. dass da noch irgend etwas anderes ist. Das ist Glaube, Philosophie, Hoffnung.

Alles existiert. Das ist nur manchmal ein Trost. Aber Momente des Trostes sind, neben Momenten der Wahrheit und Momenten des Existierenden-um-dessen-Existenz-willen die “größten“ (denn eigentlich: unrelativen, absoluten) Momente für-sich und an-sich, die ich erlebe.

Existenzial: Es gibt die strukturale Dauerwiederholung von u.a. Aufladung und Abreaktion, und von Überhebung und Abwertung&Ausgrenzung.  Daneben (parallele Existenz, basal nicht hierarchisch) gibt es die Momente und das An-Wahrnehmen von existierenden Dingen (Materie&Ideen, Aspekten, Phänomenen, u.a.), die in diesem An-Wahrnehmen und in den absoluten (nicht hierarchischen und ideologisch eingeordneten) Momenten nicht weltbildlich und ideologisch entfremdeten und instrumentalisiert sind. Nicht als bloße Bausteine für die jeweilige Ideologie und das Weltbild reduziert und instrumentalisiert, sondern an-wahrgenommen. Nicht als ideologisch konkretisierte “Offenheit“, sondern da den Momenten die ideologische Konkretisierung, sekundäre Fixierung und Strukturierung (Gruppenwertung, Verherrlichung&Abwertung, Ungleichbehandlung und hierarchische Einordnung alles Existierenden etc.) äußerlich ist. Das unterscheidet die basale Existenz von unserer ideologischen und weltbildlichen Verwurstung der Existenzerfahrung.

Struktural: Es gibt die Dauerwiederholung der Muster und den technischen Fortschritt um uns diese mehr oder weniger erträglich zu machen. So dass das Hamsterrad aussieht als wäre es eine Fahrbahn zum Paradies.