20. Mai 2017

Das horizontale Gewerbe sollte hierarchiefrei sein, denn Nomen should be Omen.

15. Mai 2017

Imaginary Politics: Heute morgen rund 30,95% bekommen.

13. Mai 2017

Kein Gott, Kein Staat, Kein Führer.

Kein Gott, von dem man Befehle hinnehmen müsste (Luzifer steht symbolisch dafür). Kein Staat, der objektive Richtigkeit verkörpert oder ein organisches Ganzes ist.
Kein Führer, keine Hierarchie, die primär existiert, und sekundär wird immer auch Kontrast zwischen den Geschichten und Struktur-Relevanzen der Konstruktionen inszeniert und Energie umgesetzt.

12. Mai 2017

A realist-surrealism, fragmentary perceptions, singularities and associations, fractals – traces – rememberances – revibrations, sounds resounds, plural-serialisations, with parallelity, approach to life.

I am not an identity, I’m a momentary composition and fractal traces, reflexions and their interpretations. And re-constructions and point-serialisations. I teach Realism at the Fantasy University. I am a Surrealism Counsellor/Allusion-Proposer.

12. Mai 2017

Ich bin ein Existenzialist, ich muss mir die Zähne nicht putzen. “Trotzdem“ tun die Zahnschmerzen weh. Das ist doch dann objektiv. Nein, ein Muster, das singulär in vielen Fällen anklingt bzw. als eine Bestätigung des Musters re-konstruiert und eingeordnet wird. Die Ordner in denen die Erfahrungen lagern sind sekundär.

12. Mai 2017

Dein Pelz ist eine Inspiration.

11. Mai 2017

Existenzial das Tragisch‘ und das Komische, ohne es aneinander zu binden als strukturalistische Ko-Konstituierung. Sekundär ja, aber existenzial nö. Theorie und Praxis sind sekundäre Unterscheidungen, nicht falsch und nicht umfassend/ganz (nichts ist meta-singulär ganz).

10. Mai 2017

The Holländische Käsehändler founds a ‚political party‘.
„Why “should“ I stage and enact an Election Campaign? Yes, it can be fun, I do it in, with and as moments. But not generally. The secondary construction with the ideology, that my political party currently constructs, is an imagination and a story that resonates/re-sounds, or not, in different ways with different compositions of things and beings. Why should I try to put a second layer of imagination above the ideological construction, to make it seem brighter, more shining, a second story above the story? One can do that, but I imagine my story telling / imaginaryreal plot and secondary ‚positioning‘ of my political party as a movie that is more similar to the book. And as one secondary starting ‚point’/story for interpretations, not two serialisations.

10. Mai 2017

The Holländischer Käsehändler says: Balance and Imbalance, Equilibrium and Disequilibrium. For example from a Structuralist perspective, they are all in the same game. A game with a structural-patternised balance of imbalance. Stability of ritual and co-constructing repetitions. Structurally structure_isable/pattern_isable for example, with the pattern pictures/mathematical representations of:  Circles, or as Oscillations of a Pendulum etc.

8. Mai 2017

‚Konfliktbearbeitung‘ klingt für mich gerade sehr langweilig. Die Menschen streiten und machen Waffenstillstand, versöhnen sich mit und ohne Feier, streiten sich wieder, werden von etwas anderem abgelenkt, bauen ihr Weltbild zusammen, verteidigen es und sind flexibel. Konflikte bearbeiten klingt nach Hamsterrad. Es gibt ein Leben neben dem (nicht ohne den) ‚Konflikt‘ und anderen Strukturkonstruktionen, Hierarchisierungen und mehr oder weniger intensiv konstruierten Weltbild-Spielen. Es gibt immer noch etwas anderes. Ob man es erfährt, ist eine Sache der momentanen Komposition und Konstellation.

Der kleine Mann im Kopf

Was wir sind | Was wir sein wollen | Was wir tun

Die Kieker (Die Spoekenkiekerei )

Blick in die Zukunft des politisch-medialen Komplexes

meermoabit

Moabiter Seefahrten

catveldmaus

Ölmalerei, Acrylmalerei und Fotografie.

systemagazin

Online-Journal für systemische Entwicklungen